ESSPERIMENTELLE KÜCHE

Der „aid Ernährungsführerschein“ ein Baustein zur Ernährungsbildung in der Grundschule. Die Kinder lernen spielerisch die wichtigen Küchentechniken, Hygieneregeln und die Ernährungspyramide kennen. Doch vor allem sollen die Kinder die Lebensmittel mit allen Sinnen wahrnehmen und Spaß zu experimentieren und gemeinsamen Essen.

Montag: 12:35 – 14:10 Uhr (1. Gruppe) und 14:25 – 16:00 Uhr (2. Gruppe)

Dienstag: 12:35 – 14:10 Uhr (3. Gruppe)

Ab der 1.- 4. Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder

Ansprechpartner: Frau Christiane Krause (Ernährungsbeauftragte) und Frau Doris Hirsch (Hauswirtschaftlerin)

Unkostenbeitrag pro Jahr 25,00 €

Christiane Krause
Doris Hirsch

SCHMEXPERTEN DIENSTAG

Die SchmExperten sind ein Baustein zur Ernährungsbildung in der Mittelschule, inhaltlich optimiert für Kinder in der 5. und 6. Jahrgangsstufe. Kernstück des Vorhabens ist die Zubereitung kleiner kalte und warme Gerichte. Der praktische Umgang mit Lebensmitteln ist Ausgangspunkt zahlreicher weiterer Aktivitäten zu den Themen Hygiene, Lebensmitteleinkauf, Kennzeichnung und Esskultur.

Die Schülerinnen und Schüler bereiten selbstständig einfache, schmackhafte und variierbare Speisen zu.

Dienstag: 14:25 – 16:00 Uhr

5. – 6. Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder

Ansprechpartner: Frau Christiane Krause (Ernährungsbeauftragte) und Frau Doris Hirsch (Hauswirtschaftlerin)

Unkostenbeitrag pro Jahr 25,00 €

Christiane Krause
Doris Hirsch

ORIENTALISCHER TANZ

Den Zauber von Tausendundeiner Nacht, arabische Trommelrhythmen, Anmut, Körperbeherrschung, gemeinsam die Freude an Musik und Tanz erleben – all dies verbinden wir mit orientalischem Bauchtanz, der wohl ältesten Tanz Form der Welt. Nebenbei wird auf spielerische Art das musikalische Gehör geschult, die Koordination und die Bewegungsmöglichkeit des Körpers verbessert. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig, nur Spaß an Musik und Tanz.

Dienstag: 13:40 – 15:10 Uhr

Ab der 1.- 6. Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder

Ansprechpartner: Frau Traudel Kartes (Tanzlehrerin für orientalische Tanz)

Traudl

GARTEN UND NATUR AG – DER NATUR AUF DER SPUR

Schau mal was da wächst und entdecke die Natur. Unter diesem Motto steht die neue Garten und Natur AG. Der Schulhof bedeutet für die Kinder Erholungs- und Bewegungsraum in der willkommenen Unterbrechung der Arbeitsphasen. Dementsprechend sollte die Gartengestaltung sowohl Flächen für Lauf- und Bewegungsspiele wie auch ruhige Ecken zum Sitzen, Entspannen und für die Zwischenmahlzeit aufweisen. Wir möchten, dass die Kinder ihren Bewegungsraum selbst kreativ mitgestalten. Im eigenen Schulgarten bauen wir selbst Gemüse an.

Mittwoch: 13:40 – 15:10 Uhr

Ab der 2. Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder

Ansprechpartner: Frau Christiane Krause (Ernährungsbeauftragte) und Doris Hirsch (Hauswirtschaftlerin)

Christiane Krause
Doris Hirsch

KÜNSTLERISCHE GESTALTUNG

Viel Freude bereitet es Kindern, kreativ zu gestalten. Die Kinder lernen durch fachkundige Anleitung, mit unterschiedlichen Materialien zu Arbeiten. Die Kinder können hier ihren fast unerschöpflichen Phantasien eine eigene Gestalt geben.

Mittwoch: 13:40 – 15:10 Uhr

Ab der 2. Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder

Es fallen Materialkosten im Jahr an.

Ansprechpartner: Frau Anna Valenta (Werklehrerin im sozialen Bereich)

k-Anna

THEATER

Kinder lieben es, in verschiedene Rollen zu schlüpfen! Die Kinder erlernen Theater zu spielen und die Grundlagen des Bühnenspiels. Und so ganz nebenbei finden sie ausdrucksvoll das Selbstvertrauen und einen natürlichen Zugang zu ihren Gefühlen. Zur Grundlage nehmen wir dabei meist ein Märchen, das aus Ideen der Kinder spontan, witzig und mit toller Musik inszeniert wird. Jedes Märchen hat ein Happy End! Durch die Märchenarbeit üben Kinder Hoffnung zu schöpfen, Freunde zu gewinnen, Ängste zu überwinden, Mut und Selbstvertrauen zu stärken, Vorurteile und Sprachbarrieren zu überwinden. Bühne frei!

Montag: 13:40 – 15:10 Uhr (1. Gruppe)

Dienstag: 13:40 – 15:10 Uhr (2. Gruppe)

Mittwoch: 13:40 – 15:10 Uhr (3. Gruppe)

1.- 6.Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder (Bei mehr als 12 Anmeldungen wird die Gruppe geteilt.)

Ansprechpartner: Frau Sabine Lemke (Heilpädagogin)

Sabine

YOGA

Kinderyoga hat in den letzten Jahren an enormer Beliebtheit gewonnen. Es macht den Kleinen einfach Spaß Yogapositionen wie die Katze, den Hund Co. Auszuprobieren und so spielend ihre Gesundheit zu verbessern. Zahllose Studien belegen die eindeutig positiven Wirkungen auf Kinder. Im Yoga für Kinder werden durch Yoga-, Atem-, Entspannungs-, und Konzentrationsübungen sowie Bewegungsspiele die Körper- und Sinneswahrnehmung verbessern, Angst und Aggressionen abgebaut sowie Selbstwertgefühl und Konzentration erhöht.

Donnerstag: 13:40 – 15:10 Uhr

Ab der 1. – 4. Jahrgangsstufe maximal 12 Kinder

Ansprechpartner: Frau Susanne Bergmann (Yogalehrerin)

Susanne Bergmann

LEBENSPRAKTISCHES

Die kindliche Lebenswelt ist durch viele Fragen, Einflüsse und Interessen geprägt. Für all die Fragen und Interessen, die keinen Platz in der Schule finden, bieten wir die AG Lebenspraktisch an. Hier gehen wir interessen- und situationsorientiert auf Fragen wie zum Beispiel „Wie binde ich eine Krawatte“, „ Wie reserviere ich einen Tisch“ oder „Wie verhalte ich mich beim ersten Date“ ein.

Die AG findet nur bei Bedarf und während der regulären Betreuungszeit statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Ab der 5. Jahrgangsstufe

Ansprechpartner: Matthias Englert

k-Matthias

©2019 Förderverein der Herigoyen Volksschule

Logge dich mit deinem Benutzernamen ein

Anmeldedaten vergessen?